You are currently viewing Bei den Dinosaurier in Frick: Spielplatz, Museum und Wanderung

Bei den Dinosaurier in Frick: Spielplatz, Museum und Wanderung

Die Dinos von Frick

Im aargauischen Frick dreht sich alles um Dinosaurier. Scheinbar haben sich die Dinos vor 200 Millionen Jahren hier sehr wohl gefühlt. Ist halt einfach schön im Fricktal. Neben dem Dinosauriermuseum gibt es auch einen Dinosaurier-Lehrpfad: hier spaziert Ihr vom Museum durch Frick hindurch und lernt viel über die Geschichte der Dinos. Ziel des Lehrpfads ist der sogenannte Klopfplatz, wo Ihr selbst zum Fossilien-Forscher werden könnt! Perfekt also, um einen Tagesausflug nach Frick zu unternehmen.

Das Dinosaurier-Museum mit Spielplatz

Wir würden so gerne viele Museums-Bilder zeigen, aber leider hatte es geschlossen. Das Museum wird nämlich ehrenamtlich betrieben, weswegen die Öffnungszeiten sehr eingeschränkt sind. Informiert Euch also besser als wir es getan haben, bevor Ihr anreist 🙂 Geöffnet ist nur am Sonntag Nachmittag. Highlight des Museums ist das vollständige Skelett des Dinosauriers Plateosaurus, das in einer Tongrube bei Frick gefunden wurde.

Hier gibt es alle Infos zum Dinosauriermuseum: Sauriermuseum Frick | Entdeckungsreise in die Saurierwelt (sauriermuseum-frick.ch)

Da das Museum geschlossen hatte, hatten wir umso mehr Zeit für den tollen Spielplatz, der sich ein wenig unterhalb des Schulgebäudes befindet. Keine Angst, man kann ihn nicht verpassen. Die wohl längste Röhrenrutsche des Aargaus wartet auf Euch. Daneben gibt es ein tolles Klettergerüst, einen Sandkasten mit karibisch feinem Sand und viele weitere Spielgeräte. Unbedingt ausprobieren!

Der Dinosaurier-Lehrpfad

Auch wenn das Museum geschlossen hat, kann man die Frick-Dinosaurier auf eigene Faust erkunden. Auf 8 Stationen führt Euch ein Dinosaurier-Lehrpfad auf einen schönen Familienspaziergang durch Frick. An jeder Station informieren Tafeln über die Geschichte der Dinosaurier. Der Weg ist Kinderwagen-geeignet.

Der Lehrpfad ist 2 km lang, wofür Ihr ca. 30 Minuten benötigt. Ziel ist der Klopfplatz, unser Tages-Highlight in Frick. Durch die Dino-Abdrücke auf der Strasse findet Ihr den Weg spielend leicht. Beachtet bitte, dass es sich nicht um einen Rundweg handelt.

Unser Highlight: der Klopfplatz

Auf dem Klopfplatz werdet Ihr zu kleinen Dino-Forschern. In der nähe der Tongrube Grundhalde – kurz hinter dem Bahnhof Frick wurden Kalksteine platziert, die aus der benachbarten Grube stammen und sehr fossilreich sind. Zu entdecken gibt es Muscheln, Ammoniten, Belemniten, auch Brachiopoden oder Seelilienreste etc. Sogar die Papas können sich hier nicht zurückhalten und klopfen munter drauf los.

Wichtig: Hammer und Meisel, Handschuhe und idealerweise auch eine Schutzbrille müssen selbst mitgebracht werden. Wenn Ihr nicht laufen wollt, kann in der Nähe auch parkiert werden. Gebt dazu im Navi „Ziegeleistrasse“ ein. Zum Klopfplatz führt ein kurzer Anstieg von ca. 250 m. Der Weg ist zwar steinig und holprig, aber man schafft es auch mit einem Kinderwagen.

Hier kann man wirklich viel Zeit verbringen. Unser 5-jähriger Roamer hämmerte voller Leidenschaft auf die Steine ein. Und das beste: man findet wirklich Fossilien 🙂 Somit hat man also auch schöne Erfolgserlebnisse.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar