You are currently viewing Auf Heidis Spuren in Bad Ragaz, SG

Auf Heidis Spuren in Bad Ragaz, SG

Auf Heidis Spuren

Heidi kennt einfach jeder. Es gibt zahlreiche Verfilmungen und die Bücher wurden vermutlich in unzählige Sprachen übersetzt. Um es kurz zu machen: Heidi ist ein Stück Schweizer Kulturgeschichte. Logisch, dass auch wir diesem Phänomen auf die Spur gehen mussten. Unser 4-jähriger Theo kennt natürlich die Geschichte und auch diverse Verfilmungen, nun wollten wir die Heidi-Saga hautnah erleben.

Dazu fuhren wir ins schöne Bad Ragaz. An der Talstation der Pizolbahnen fahrt Ihr mit der Gondelbahn hinauf nach Pardiel, wo der Heidipfad direkt ausgeschildert ist. Eure Aufgabe: helft dem Geissen-Peter, seine Geissen zu finden. Wer alle Geissen findet und in deren Maul das richtige Lösungswort abstempelt (Stempelkarte gibt es an der Talstation), kann an einer Verlosung teilnehmen und mit etwas Glück spannende Preise gewinnen.

Der Heidipfad

Der Heidipfad-Rundweg ist ca. 3.5 km lang, wobei man 80 Höhenmeter überwinden muss. Aus unserer Sicht ist der Weg ab 4 Jahren gut machbar. Mit Kinderwagen ist der Weg grundsätzlich auch möglich. Einkehrmöglichkeiten gibt es natürlich auch. Wir empfehlen die Alp Schwarzbüel, die bei schönem Wetter perfekt ist: lange Rutsche, viel Platz zum Toben für die Kids und einfaches, aber leckeres Essen und Wein für die Eltern.

Unterwegs gibt es übrigens noch einige Highlights zu entdecken: Spielplätze, die erwähnten Geissen, ein Barfussweg mit Kneippbecken sowie ein Hängematten-Wald warten auf Euch!

Hier findet Ihr nochmal alle Infos zum Heidipfad: Heidipfad – Wandern – Sommer erleben – Pizol Bad Ragaz – Wangs

Unser Fazit

Unbedingt ausprobieren! Wieder mal ein traumhaft schöner Kinderwanderweg, bei dem das Wandern völlig nebensächlich wird und die Kids nur noch entdecken wollen. Genau nach unserem Geschmack 🙂

Übrigens: danach ging es für uns noch für einen kurzen Besuch ins Heididorf in Maienfeld. Sehr touristisch, das ist klar, aber trotzdem sehr liebevoll und schön gestaltet. Eintritt zahlt man nur, wenn man die Gebäude des Heididorfes betreten möchte. Ein Spaziergang durch das kleine Dorf ist hingegen kostenfrei. Wer also mal in der Gegend ist, kann kurz hier vorbeischauen: Home – Heididorf Maienfeld

Schreibe einen Kommentar