You are currently viewing Schlitteln und mehr auf Grindelwald-First

Schlitteln und mehr auf Grindelwald-First

Grindelwald-First wartet auf Euch

Auf Grindelwald-First gibt es viel zu Erleben. Skigebiet, Schlittel- und Wanderparadies, Sonnenberg von Grindelwald und noch einiges mehr, wie beispielsweise den berühmten Cliff-Walk oder den First-Glider, mit dem Ihr an einem Stahlseil hängend mit ca. 80 km/h gen Tal sausen könnt. Wir für unseren Teil haben uns jedoch auf das Schlitteln und das Sonnenbaden konzentriert, wobei ein kurzes Abstecher zum Cliff-Walk auch noch sein musste 🙂

Schlitteln auf Grindelwald-First

Die Grindelbahn-First Gondelbahn bringt Euch in ca. 25 Minuten vom Dorfzentrum in Grindelwald hoch auf Grindelwald-First. Wie immer in der Jungfrau-Region könnt Ihr Euer Ticket vorab online lösen und spart dadurch ggf. ein wenig Zeit an den Kassen. Wer öfter hoch und runter fahren möchte, kann einen Tages-Schlittelpass lösen (ca. 58 CHF). Wer die Gondel nur für eine Einzelfahrt auf den Berg benötigt, kann auch nur diese buchen (17 CHF mit Halbtax, 34 CHF ohne Halbtax).

Wer einen Schlitten ausleihen möchte, kann dies unmittelbar neben der Talstation tun. Mehrere Sportgeschäfte stehen Euch im Umkreis von 50 Metern zur Verfügung und auch oben auf Grindelwald-First gibt es ein Fachgeschäft.

Um möglichst viele Schlittelkilometer zu absolvieren, solltet Ihr bis ganz nach oben fahren, bis zur Station Grindelwald-First. Da die Gondelbahn über mehrere Mittelstationen verfügt, ist dieser Hinweis ggf. für Euch hilfreich. Um den Start der Schlittelpiste zu erreichen, müsst Ihr ca. 200 m spazieren. Wer möchte, kann hier den Cliff-Walk besuchen: diese abenteuerliche Stahlkonstruktion bietet Euch ziemlich beeindruckende Aussichten auf den Eiger. Definitiv nichts für Menschen mit Höhenangst, die nicht gerne über Gitterroste gehen, unter denen absolut nichts ist ausser der Abgrund;) Für alle anderen: das muss man mal gemacht haben, auch wenn es an den Wochenenden durchaus mal eng werden kann…

Zu Beginn läuft die Schlittelpiste Richtung Grindelwald auf oder neben der Skipiste und kreuzt diese auch mehrmals. Seid also entsprechend vorsichtig. Generell würden wir die Schwierigkeit als Mittel einstufen. Es hat doch – auch direkt zu Beginn – einige steilere Passagen und enge Kurven, die gemeistert werden wollen. Man muss daher insbesondere mit kleinen Kindern ein wenig vorsichtig fahren. Aber keine Angst, die Piste ist absolut machbar.

Einkehren solltet ihr in Bort! Hier wartet eine sehr schöne Hütte auf Euch, die darüber hinaus mit einem grossen Kinderspielplatz aufwartet, direkt an der Gondel-Mittelstation liegt und natürlich super Essen offeriert, das man im Idealfall auf der grossen Sonnenterasse einnehmen kann. Je nachdem, wie die Schneebedingungen sind, könntet Ihr von hieraus auch die Gondelbahn nach Grindelwald nehmen. Bei guten Bedingungen könnt Ihr aber direkt bis ins Dorf schlitteln!

Fazit

Auf dem Hausberg von Grindelwald zu schlitteln, mit viel Sonne und dem Eiger stets gegenüber, ist einfach schön. Die Schlittelpiste ist anspruchsvoll, aber auch sehr spassig zu fahren und der kostenfreie Cliff-Walk ist ebenfalls ein tolles Erlebnis für alle Schwindelfreien da draussen. Viel Spass auf Grindelwald-First.

Und wer noch mehr Schlittel-Spass in der Jungfrau-Region erleben möchte, der kann hier mal reinschauen: Familien-Schlitteln in Grindelwald: der Eiger Run – Little Roamer (little-roamer.com)

Schreibe einen Kommentar