You are currently viewing Zwischen Weinbergen und Waldwegen – Schloss Heidegg

Zwischen Weinbergen und Waldwegen – Schloss Heidegg

Auf einen Blick

  • Grillplatz: ja  
  • ÖV: jein, SBB Gelfingen + 15 min Fussweg
  • Parken: ja, kostenpflichtig
  • Beiz: ja
  • Spielplatz: ja
  • Wegstrecke: 1.5 km
  • Rundweg: ja
  • Kinderwagen geeignet: Schloss ja, Waldweg nein
  • Bademöglichkeit: ja, Erfrischung im Bach
  • Jahreszeit: ganzjährig
  • Dauer: 0:45
  • Tiere zu sehen: nein

Eines unserer liebsten Ziele für einen schönen Familiennachmittag ist das Schloss Heidegg. Es gibt ein Museum, einen Rosengarten, eine traumhafte Parkanlage – Schloss Heidegg in Gelfingen am Baldeggersee hat für ganz unterschiedlichen Bedürfnisse und Wünsche von Kindern und Eltern einiges zu bieten. Das Museum und der Rosengarten (CHF 1) sind von April bis Oktober geöffnet, die Parkanlage mit dem Spielplatz ist ganzjährig geöffnet, beides ist kostenlos.

Es gibt zwei Parkplätze, der obere direkt am Schloss ist kostenpflichtig, der untere (ein wenig bergab, rechts nach dem Bauernhaus/Weinverkauf) ist gratis. Wir starten unseren Ausflug immer mit einem Spielplatzbesuch. Es gibt umliegend eine WC-Anlage, Grillplätze und einen kleinen Verkauf vom Hofladen. In einer Zeit ohne Corona konnten wir auch in der Schlossschänke einkehren und einen leckeren Apero einnehmen.

“Zwischen schattigen Wäldern und sonnigen Weinbergen…”

Der Spielplatz ist ein super Start für die Kids: die Eltern haben eine schöne Aussicht auf den Baldeggersee und das Schloss, die Kinder geniessen Rutsche, Klettergerüst und andere Spielgeräte.

Für alle, die noch ein wenig wandern bzw. den schönen Wald geniessen wollen: links geht es am Schloss vorbei, linkerhand die abfallenden Weinberge und rechterhand das imposante Schloss. Man könnte direkt in den Rosengarten abbiegen,
das ist uns oftmals ein wenig zu heikel, nicht, dass Theo irgendwelche Blumen abrupft 🙂 Immer bergab geht es weiter, an einer Gabelung biegen wir rechts ab und folgen dem schattigen Waldweg die Treppe hinab in die Kühle und Schönheit des Bachlaufes. Wir vergleichen es immer mit einem Märchenwald wie bei Dornröschen oder Aschenputtel.
Dort unten laden kleine Wege zum Spazieren, Grillieren und Entdecken ein. Geht man am Ende der Treppe bergab, gelangt man zügig zum Ende des schattigen Waldes und trifft dort auf einen Weiher, der im Frühling/Sommer eine vielfältige Fauna zu bieten hat. Nun geht es Richtung Strasse bergan wieder zurück. Es gibt je nach Parkplatz zwei Möglichkeiten, entweder direkt an der Strasse entlang oder links bergan wieder Richtung Schloss.

Man kann den Bachlauf aber auch bergan begehen: über zahlreiche kleine Brücken, vorbei an Grillplätzen und Badegelegenheiten geht es zurück zum Schloss. Der Weg ist wirklich einfach zu finden, man kann sich eigentlich nicht verlaufen.


Viele weitere Wandermöglichkeiten, die einen Ganztagesausflug möglich machen, findet Ihr beispielsweise hier: Ausflug mit Kindern: Schloss Heidegg mit Museum (hellofamily.ch)

Schreibe einen Kommentar