You are currently viewing Winter in Grindelwald: Anfänger-Ski-Hügel und Kinderwagen-Wanderung

Winter in Grindelwald: Anfänger-Ski-Hügel und Kinderwagen-Wanderung

Winter in Grindelwald

Winter in Grindelwald: die Möglichkeiten sind fast grenzenlos und es ist fast ein wenig schwierig, die kleinen, schönen Dinge zu googlen. Daher möchte wir in diesem Artikel über zwei “kleine” Alltagsdinge berichten, die uns total gut gefallen haben:

  • Zum einen berichten wir über die Bodmi ARENA: der Anfänger-Hügel für alle, die das Skiverfahren einmal ausprobieren möchten oder für die ganz kleinen Kids, die den ersten Skikurs absolvieren möchte. Die Bodmi Arena liegt direkt in Grindelwald, eine Gondelfahrt ins Skigebiet ist nicht nötig.
  • Zum anderen gibt es in ganz Grindelwald Hinweisschilder für Kinderwagen-geeignete Dorfrundspaziergänge. Einen besonders schönen Kinderwagen-Spaziergang, der auch im Winter begehbar ist, beschreiben wir Euch in diesem Artikel.

Skifahren lernen in der Bodmi Arena

Wer ein oder vielleicht sogar mehrere kleine Kinder hat, kennt das Problem: unter Umständen “lohnt” sich eine Gondelfahrt ins Skigebiet gar nicht, da die Kids vielleicht gerade erst mit dem Wintersport angefangen haben oder das kleine Geschwisterchen nach kurzer Zeit zum Mittagsschlaf ins Hotel muss…es gibt natürlich tausend Gründe. Umso wichtiger ist es aus unserer Sicht, dass tolle Wintersportorte auch einen Anfänger-Hügel im Dorf selbst haben…

Solche Anfängerhügel kosten oft nur wenig Geld und man ist schnell wieder zurück im Hotel, um eine kleine Pause einzulegen. Wintersport ist halt einfach anstregend…in Grindelwald hat es einen solchen Anfänger-Bereich: die Bodmi ARENA. Die genaue Lage findet Ihr auf der Karte am Ende des Artikels.

In der Bodmi Arena gibt es alles für die kleine (und grossen) Ski- und Snowboardanfänger. Was wir besonders schön finden, sind die vielen Förderbänder (oder Zauberteppiche), die die Kids nach oben bringen. Wir haben drei Zauberteppiche gezählt. Darüber hinaus gibt es noch mehrere Schlepplifte, sodass man auch mit unterschiedlichen Fähigkeits-Level viel Spass hier haben kann.

Die Bodmi Arena ist zweigeteilt: im linken Bereich ist die Skischule für die ganz Kleinen untergebracht. Der rechte Bereich hingegen ist öffentlich: hier kann sowohl geschlittelt als auch Ski und Snowboard gefahren werden. Toiletten und Parkplätze (der Skibus hält ebenfalls direkt dort) hat es auch sowie einen kleinen Food-Truck. Die Eltern fahren entweder mit oder nehmen auf der Holztribüne Platz, um die Nachwuchs-Rennfahrer anzufeuern 🙂

Und auch die Ausrüstung kann direkt vor Ort geliehen werden! Jeden Mittwoch und Freitag kann übrigens auch bei Dunkelheit trainiert werden. An diesen Tagen ist der Tellerlift durchgehend bis 19.00 Uhr geöffnet.

Kostenbeispiel: wer als Kind nur den Zauberteppich nutzen möchte, zahlt 7 CHF (Winter 23/24). Wer als Kind Zauberteppich nutzen und noch einen Schlitten dazu mietet, zahlt 13 CHF.

Winterliche Kinderwagen-Wanderung

Grindelwald und Umgebung bietet eine derartige Fülle an winterlichen Aktivitäten, dass man als Familie fast ein wenig überfordert sein kann, was unternommen werden sollte. Manchmal möchte man ja auch einfach ein wenig mit dem Kinderwagen spazieren gehen und die Natur und das Dorf selbst geniessen.

Toll finden wir daher, dass es in ganz Grindelwald Hinweisschilder für Kinderwagen-geeignete Spaziergänge gibt. So bleibt einem die Überraschung erspart, ganz plötzlich vor zahlreichen Treppenstufen zu stehen und nicht zu wissen, wie es weiter geht. Übrigens: auch von der Bodmi Arena könnt Ihr direkt mit dem Kinderwagen losschieben. Der Terrassenweg bietet traumhafte Ausblicke und vielleicht auch ein wenig Sonne 🙂

Wir möchten nun aber im Dorfzentrum starten: um unseren Wandervorschlag zu folgen, lauft Ihr Richtung “Gletscherschlucht”. Diese ist im Winter zwar nicht zugänglich, aber Ihr könnt trotzdem einen tollen Blick auf die Schlucht erhaschen. Zunächst geht es immer bergab, bis Ihr nach ca. 30 Minuten den Parkplatz der Gletscherschlucht erreicht. Die alte Steinbrücke ist ein tolles Fotomotiv und das wilde Rauschen der Lütschine ist wie Musik in den Ohren.

Danach folgt Ihr immer den Wegweisen mit dem Kinderwagen-Symbol und lauft am Fluss entlang weiter. Dieser Weg wird im Winter präpariert, sodass Ihr – ausser bei starken Schneefall – mit einem normalen Kinderwagen gut voran kommen solltet. Schon bald erblickt Ihr die Loipen von Grindelwald. Ihr verlasst den direkten Uferweg kurz, kommt aber nach einige Kurven wieder dorthin zurück und lauft anschliessend immer in Richtung Grindelwald Terminal.

Dort angekommen geht es zurück ins Dorfzentrum. Nach ca. 60 bis 90 Minuten seid Ihr wieder zurück. Viel Spass!

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar